Schon lange stehen die Ger├╝chte im Raum, dass der amerikanische Software-Riese Microsoft sich seine eigene Smartphonemarke einkaufen will, in Form des finnischen Mobilfunkkonzerns Nokia. Heute Nacht dann auf einmal aus dem Nichts, trudeln aus s├Ąmtlichen Newskan├Ąlen die Nachricht ein, dass Microsoft das Unternehmen f├╝r 5,4 Milliarden US Dollar gekauft hat.┬á

Steve Ballmer, der (noch) Geschaftsf├╝hrer von Microsoft, gab heute noch zus├Ątzlich bekannt, das man auch weiterhin auf andere Hardwarepartner wie LG, Huawei und co. vertraue. Nun hat Microsoft das, was man Apple und Google immer als riesigen Pluspunkt anrechnet: Sie machen die Software f├╝r ihre eigene Hardware. In meinen Augen ein gro├čer Gewinn f├╝r Windows Phone das sich zahlenm├Ą├čig auch in den vergangene Monaten nicht ausreichend durchsetzen konnte. Mit 3,7 Prozent des weltweiten Smartphonemarktes muss Nokia und nun Microsoft als Eigent├╝mer noch einiges tun um sich etwas mehr gegen Apple und Google durchzusetzen. Der Kauf der Smarphonesparte beinhaltet f├╝r Microsoft nat├╝rlich auch den Patentpool. Wie oft bei solchen Deals sind die Patente ein wichtiger Teil und werden bei den Verhandlungen genau besprochen.

Was Microsoft nun langfristig mit der Marke vor hat bleibt abzuwarten, so ist der Kauf aber ein guter Schritt f├╝r beide Partner.

Lade ├Ąhnliche Artikel
Lade mehr von admin
Lade mehr in Allgemein

Ein Kommentar

  1. Holder Bimbamblea

    1. Dezember 2013 um 18:20

    Techtonews = beste.

    Antworten

Kommentar verfassen

Entdecke auch

iPhone 8 – das ultimative Ger├╝chte-Roundup

Das iPhone 8 ist derzeit wieder ein sehr hei├č diskutiertes Thema und die Ger├╝chtek├╝che zum…